Symposium „Resultate und Stand der Wissenschaftsgeschichte“

9. und 10. November 2000

Programm

Tagungsband


Das Symposium wurde veranstaltet von:

Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte
Institut für Geschichte der Medizin
Archiv der Universität Wien


mit Unterstützung von:

Bundesministerium für Wissenschaft, Bildung und Kultur
Magistrat der Stadt Wien, MA 18,  Wissenschafts- und Forschungsförderung
Universitätsbuchbinderei Karl Loy, Wien


Tagungsort:

Archiv der Universität Wien
Postgasse 9
A-1010  WIEN
+43-1 4277-17201
Fax: +43-1 4277-9172


Organisation:

Univ.Prof. Dr. Helmuth Grössing,
Institut für Geschichte, Universität Wien
HR Dr. Kurt Mühlberger,
Archiv der Universität Wien



Programm

Donnerstag, 9. November 2000
9.00 bis 18.00 Uhr

GESCHICHTE DER NATURWISSENSCHAFTEN UND DER MEDIZIN
Moderation: Helmuth Grössing
9.00 Begrüßung und Einführung
  Fritz KRAFFT Naturwissenschaftsgeschichte und Historische Naturwissenschaften. Für wen betreiben wir Naturwissenschaftsgeschichte?
  Mitchell ASH Allgemeine Wissenschaftsgeschichte als Teil der Geschichtswissenschaft
11.00 Kaffeepause
11.15 Volker BIALAS Die kulturgeschichtliche Dimension der Geschichte der Astronomie
  Karin REICH Geschichte der Mathematik, Resultate und Stand der Forschung
Kommentar: Christa BINDER
13.00 Mittagspause
14.30 Friedrich SCHALLER Zur Zoologiegeschichte. Vom Ordnungs- zum Aufklärungsgeschäft
Kommentar: Walter FIEDLER
  Karl SABLIK Zum Gang der medizingeschichtlichen Forschung in Wien seit 1945
Kommentar: Manfred SKOPEC
16.00 Kaffeepause
16.15 Maria PETZ-
GRABENBAUER
Richard von Wettstein und der Botanische Garten*
  Alois KERNBAUER Zum Thema "Chemiegeschichte"
Kommentar: Marianne KLEMUN
17.30 Schlußdiskussion und Resümee
           
19.00 c.t. Empfang im INSTITUT FÜR GESCHICHTE DER MEDIZIN
A-1090 Wien, Währingerstraße 25

Im Anschluß führt Ass. Dr. Helmut GRÖGER durch das Medizingeschichtliche Museum
Freitag, 10. November 2000
9.00 bis 18.00 Uhr

UNIVERSITÄTS- UND BILDUNGSGESCHICHTE
Moderation: Walter Höflechner
9.00 Einführung
  Rainer Christoph SCHWINGES Zum Thema allgemein (Spätmittelalter)
  Ingrid MATSCHINEGG / Thomas MAISEL Sozialgeschichtliche Analysen zur Wiener Artistenfakultät im 15. und 16. Jahrhundert
10.30 Kaffeepause
10.45 Wolfgang Eric WAGNER Die Nationes-Konflikte an den mittelalterlichen Universitäten Prag und Wien im Vergleich
  Ulrike DENK Frühneuzeitliche Studentenstiftungen in Wien
Kommentar: Kurt MÜHLBERGER
12.30 Mittagspause
14.00 Rainer A. MÜLLER Methoden und Tendenzen der modernen deutschen Universitätsgeschichte - Entwicklungen einer historischen Spezialdisziplin
  Lászlo SZÖGI Hochschulbeziehungen zwischen Wien und Pest in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

  Juliane MIKOLETZKY Fachschulen - Hochschulen - Fach-Universitäten. Das österreichische Modell der Institutionalisierung fachbezogener Hochschulbildung im 19. und frühen 20. Jahrhundert
16.00 Kaffeepause
16.15 Gudrun PISCHINGER Vom Dilettanten zum Fachwissenschaftler. Die Historische Kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und die Professionalisierung der Geschichtswissenschaften 1847-1877
  Karl WERNHART Aspekte der Gründung des Instituts für Ethnologie an der Universität Wien
17.30 Schlußdiskussion und Resümee
        
*) Anmerkung:
Der Vortrag von Maria PETZ-GRABENBAUER mußte wegen plötzlicher Erkrankung der Referentin leider entfallen; daher ist auch der dazu vorgesehene Kommentar weggefallen.


Tagungsband

Zahlreiche Vorträge dieses Symposiums wurden im Band 20/2000 unserer Zeitschrift "Mensch · Wissenschaft · Magie" veröffentlicht.

 

[Zurück zu "Archiv früherer Veranstaltungen"]